Über Uns


Über das Team

Zur Entwicklung der Bildungsmaterialien suchten sich Evelyn und Katrin aus dem F3_kollektiv von Carina, Marie und Jakob Verstärkung. Das Team konnte sich dabei hervorragend durch unterschiedliche Erfahrungen in der Bildungsarbeit und zum Thema Digitalisierung ergänzen. Außerdem spiegeln sich die unterschiedlichen Perspektiven und Expertisen in den Materialien wieder: Marie entwickelte im Bloody Health Kollektiv die alternative Zyklus-App drip. Carina arbeitet zu den Themen sozial-ökologische Transformation, Feminismus und politische Partizipation von Menschen mit Migrations- und/oder Rassismuserfahrung. Katrin entwickelte bereits 2015 Bildungsmaterialien zu machtkritischen globalen Perspektiven (Fokuscafé Lateinamerika). Sie und Jakob führten zu den Themen dieser Materialien zahlreiche Workshops durch. Evelyn brennt für Technologien, Feminismus und Ressourcenfragen und hat große Freude, diese Themen in dem Projekt zu verknüpfen.
Neben unseren ganzen unterschiedlichen Perspektiven ist das Projekt auch von unseren zum Teil ähnlichen (z.B. alle cis-Gender) und dann wieder unterschiedlichen Positionierungen geprägt (z.B. zum Teil Migrationserfahrungen).

#digital_global ist das erste Projekt des 2019 gegründeten F3_kollektivs. Die Angebote des Projekts richten sich an Menschen in Nordrhein-Westfalen. Hier, genauer gesagt in Köln, ist der Vereinssitz der bundesweit aktiven Kollektiv-Mitglieder.


 

Über die Bildungsmaterialien

Auf dieser Seite stellt das F3_kollektiv – unterteilt in vier Module – insgesamt zehn Übungen frei zur Verfügung. Diese Übungen setzen sich aus digitalen Tools/ Materialien und dazu gehörigen Methodenanleitungen zusammen. Die Tools können Nutzer*innen auch unabhängig von einem Workshop spielen, um sich selbstständig fortzubilden. In angeleiteten Workshops regen die interaktiven und kollaborativen Methoden zur Partizipation und zur kritischen Reflexion der behandelten Inhalte an (erfahre hier bald mehr über die machtkritische Haltung und Didaktik des F3_kollektivs).

Empfehlungen zur Auswahl der Übungen

Die Übungen können je nach Zielgruppe und der verfügbaren Zeit unterschiedlich kombiniert werden. Für einen ganztägigen Schul-Workshop (ca. 3 x 90 Minuten) empfehlen wir, mit einer Übung aus dem Einstiegsmodul zu starten, ein Thema aus den Vertiefungsmodulen genauer kennenzulernen und den Workshop mit einer Übung zum Blog abzuschließen.

Schüler*innen sollten nach Möglichkeit vor dem Workshop gemeinsam mit der Lehrkraft auswählen, welche Themen sie vertiefen möchten. Sie können zwischen den beiden Themenbereichen Rohstoffe und Klimawandel oder Gender und digitale Medien auswählen. Neben dem Kennenlernen von unterschiedlichen Perspektiven, regen die Übungen an, sich über Wissen und Erfahrungen aus dem eigenen Alltag auszutauschen und Meinungen zu diskutieren. Die Übungen, insbesondere der Blog, zeigt Handlungsperspektiven und Alternativen für die Teilnehmer*innen auf. Spätestens das Abschlussmodul fördert auch die Kompetenz zur kritischen aktiven digitalen Mediennutzung und -gestaltung.

Wir empfehlen vor einem Workshop auf allen Computern, die genutzt werden sollen, die Browser auf die neueste Version zu aktualisieren. Bei älterer Hardware empfehlen wir außerdem vorab zu testen, ob alle Tools einwandfrei funktionieren.

Zielgruppen

Die Bildungsmaterialien richten sich an folgende Zielgruppen: Jugendliche ab Klasse 9 bzw. ab Klasse 11, außerschulische Gruppen (z.B. Jugendgruppen oder Freiwilligendienste) und junge Erwachsene. Die Übungen unterscheiden sich in der Komplexität und sollten je nach Alter und Fähigkeiten der Zielgruppe ausgewählt, bzw. angepasst werden.

Lizenz

Alle vom F3_kollektiv erstellten Inhalte sind Open Educational Resources und stehen unter der Lizenz CC By S.A. Somit stellen wir die Materialien und Anleitungen in bearbeitbaren Dokumenten zur Verfügung. In Ausnahmefällen wurden aufgrund der bereichernden Perspektiven keine als Creative Commons lizenzierten Materialien eingebettet; diese sind in den Lizenzangaben der Übungungen entsprechend gekennzeichnet.