grundbildung hintergrund bild grundbildung logo gelb
grundbildung hintergrund bild

Geschützt: Klimakrise, Strom und Internet

Der Energieverbrauch durch das Internet steigt global immer weiter an. Gleichzeitig werden Fragen nach Energieproduktion und -verbrauch mit Hinblick auf die Eindämmung der Klimakrise diskutiert. Die Übung regt das Gespräch über den Zusammenhang zwischen dem Internet, Energieproduktion und der Klimakrise an. Die Teilnehmer*innen diskutieren, wie es möglich wäre das Internet klimafreundlicher zu gestalten. Im letzten Schritt wird die unterschiedliche Betroffenheit von der Klimakrise thematisiert und es wird eine Gruppe aus dem Globalen Süden vorgestellt, die für deren Eindämmung kämpft. Die Methode kann auf zweimal zwei Unterrichtseinheiten aufgeteilt werden.


basic-education-blog_thumbnail

Strom für Videos im Internet

Im Internet können wir uns Videos ansehen. Zum Beispiel auf YouTube. Viele benutzen dafür ihr Smartphone. Wenn wir ein Video ansehen, wird Strom verbraucht. Warum Strom verbraucht wird, besprechen wir später. Stell dir vor: Du guckst eine Stunde Videos im Internet. Wie viel Strom wird verbraucht? Nur eine der drei Antworten ist richtig.


Warum verbraucht das Internet viel Strom?

An vielen Orten weltweit stehen Computer. Die Computer sind durch das Internet verbunden. Sie tauschen miteinander Informationen aus. Auch ein Smartphone kann sich mit dem Internet verbinden. Damit das Internet funktioniert werden Rechenzentren gebraucht. In einem Rechenzentrum steht die Technik für das Internet. Sie sehen aus wie ein großer Häuserblock mit wenigen Fenstern. Häufig stehen sie außerhalb von Städten. Innen reiht sich ein Schrank an den nächsten und es gibt sehr viele Kabel. In den Rechenzentren werden Daten gespeichert. Zum Beispiel gibt es im Internet Videos. Die Videos sind in den Rechenzentren gespeichert. Mein Smartphone kann die Filme aus dem Rechenzentrum abspielen. Die Rechenzentren verbrauchen viel Strom. Sie werden dabei sehr heiß. Sie müssen gekühlt werden. Das Kühlen verbraucht auch Strom. Wenn wir Videos im Internet schauen wird also viel Strom verbraucht. Wenn wir Fernsehen schauen wird weniger Strom verbraucht. Warum? Beim Fernsehen schauen alle Menschen gleichzeitig einen Film. Es wird für einen Film nur einmal Strom verbraucht. Im Internet kann ich einen Film anschauen wann ich möchte. Der Film muss jedes Mal im Rechenzentrum abgerufen werden. Dafür wird mehr Strom gebraucht.


Woher kommt der Strom für das Internet?

Für das Internet brauchen wir viel Strom. Woher kommt der Strom? Kraftwerke müssen unseren Strom erzeugen. Viele Kraftwerke auf der Welt verbrennen dafür Kohle, Erdgas oder Öl. Wenn Kohle, Erdgas oder Öl verbrannt wird, ist das sehr schlecht für das Klima. Es gibt auch Solarenergie oder Windenergie und noch andere sogenannte erneuerbare Energien. Solarenergie und Windenergie sind besser für das Klima.


Wie viel Strom verbraucht das Internet?

Stellt euch vor das Internet wäre ein Land, so wie Deutschland, Brasilien oder Indien. Das Land Internet verbraucht sehr viel Strom. Von allen Ländern der Welt ist es auf Platz sechs. Es gibt nur fünf Länder, die noch mehr Strom verbrauchen. Auf Platz eins und zwei sind China und die USA. Sprechen wir über Deutschland. Wie viel Strom verbraucht das Internet in Deutschland? Strom wird in Kraftwerken produziert, zum Beispiel wird Kohle verbrannt. Wie viele große Kraftwerke braucht das Internet? Was denkt ihr?


Was ist der Klimawandel?

Warum ist es ein Problem, dass das Internet so viel Strom verbraucht? Guckt euch das Video an. Darin wird erklärt, was der Klimawandel ist.


Ursachen Klimawandel

Wodurch entsteht der Klimawandel? Im Video hast du verschiedene Ursachen kennengelernt. Klicke in der Übung alle Bilder an, die Ursachen zeigen.


Folgen Klimawandel

Welche Folgen hat der Klimawandel? Klicke alle Bilder an, die Folgen zeigen.


Klimakrise eindämmen

Was können wir machen um die Klimakrise einzudämmen? Im Video hast du verschiedene Lösungen kennengelernt. Auch beim Videos streamen kannst du was machen: Zum Beispiel Autoplay bei YouTube ausschalten. Klicke Bilder an, die Alternativen zeigen.


„Wir ertrinken nicht. Wir kämpfen.“

Wer sind die Pacific Climate Warriors? Sie werden Pesifik Kleimet Waoriers ausgesprochen. Das ist Englisch und heißt „Klima-Krieger*innen aus dem Pazifik“. Die Pacific Climate Warriors sind Menschen die auf Inseln leben. Diese Inseln sind im Pazifik. Der Pazifik ist ein großes Meer. Wenn der Meeresspiegel ansteigt verschwinden die Inseln. Die „Pacific Climate Warriors“ versuchen das zu verhindern. Sie protestieren. Das kann so aussehen: Sie laufen mit vielen Menschen durch die Stadt und rufen ihre Forderungen. Oder sie blockieren mit ihren Booten Schiffe, die Kohle geladen haben. Sie fordern, dass etwas gegen den Klimawandel gemacht wird. Ihr Motto ist: „Wir ertrinken nicht. Wir kämpfen.“ Guckt euch das Foto an und sprecht über diese Frage: Was denkt ihr über die Proteste der Pacific Climate Warriors?